logo

Die Stiftung Agrikos


Die Stiftung Agrikos ist eine niederländische Organisation, die seit 1999 Kenntnisse über kosmische Wirkungen auf landwirtschaftliche Nutzpflanzen verbreitet. Die Stiftung informiert mittels schriftlicher Publikationen, Vorträgen und Kursen. Sie empfiehlt die besten Bodenbearbeitungszeiten für bestimmte Pflanzenarten und initiiert neue Forschungsvorhaben für Landwirte und Fachorganisationen. Dabei stützt sich die Stiftung auf die Untersuchungsbefunde von Lily Kolisko, Maria Thun und Hans Bruinsma.

Forschungen von Hans Bruinsma

Hans Bruinsma führte zwischen 1984 und 1996 Untersuchungen zum Pflanzenwachstum in Abhängigkeit von der siderischen Sonnen- und Mondposition, also der Sonnen- und Mondkonstellation auf der Grundlage der Sternbilder, durch. Er entdeckte, dass außer der Position des siderischen Mondes, deren Effekt zuvor von Maria Thun erforscht worden war, auch die Position der siderischen Sonne das Pflanzenwachstum beeinflusst. Außerdem stellte er fest, dass sich die siderische Sonnen- und Mondposition auf drei bis vier Niveaus der landwirtschaftlichen Nutzpflanzen auswirkt (Maria Thun beschrieb die Mondwirkung auf nur einem Niveau). Anhand seiner Untersuchungsergebnisse konnte Bruinsma den Phytophthora-Befall von Kartoffeln, das häufigste Problem der Landwirtschaft in Nordwesteuropa, um 90 % verringern. In über 80 % der Fälle stellte er ebenso bedeutende Unterschiede im Wachstum und der Gesundheit von neun anderen von ihm untersuchten Gewächsen fest.

Die Methode

Die Methode von Hans Bruinsma geht von vier verschiedenen Wachstumsmerkmalen aus: Streckung, Verdickung, Verfeinerung und Teilung. Diese Elemente des Pflanzenwachstums können sowohl anhand des vierfachen siderischen Sonnenrhythmus als auch anhand des vierfachen Mondrhythmus gezielt verstärkt werden. Die damit zur Verfügung stehenden Bodenbearbeitungseffekte lassen sich über den Bodenbearbeitungszeitpunkt für die Pflanze nutzbar machen. Um die Pflanze ins Gleichgewicht zu bringen, werden diese Bodenbearbeitungen abwechselnd auf 3 bis 4 Niveaus der Pflanze angewandt. Daraus ergeben sich jeweils 16 Pflanzengruppen-, Produkt-, Varietäts- und eventuell auch Sortenniveaus. Auch die Auswirkungen der in früheren Jahren angewandten Bodenbearbeitungszeiten werden berücksichtigt. Durch diese Kombination von Maßnahmen werden die gewünschte Qualität und Gesundheit sowie der gewünschte Ertrag erzielt.

Aktuelle Projekte und Übersetzungen

In den Niederlanden laufen gegenwärtig zwei Projekte, an denen Landwirte und Institute teilnehmen. Die Ergebnisse dieser Projekte bestätigen bislang die Ergebnisse früherer Untersuchungen. Von diesen Projekten und früheren Untersuchungen wurden Zusammenfassungen in mehreren Sprachen erstellt, die auf dieser Seite zum Download zur Verfügung stehen. Die Stiftung Agrikos gibt seit kurzem auch einen monatlichen digitalen Kalender für die Arbeit mit dem siderischen Sonnen- und Mondrhythmus heraus; auf Wunsch auch in Übersetzung. Wenn Sie Fragen oder Vorschläge haben oder nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@agrikos.nl.

Gutachten und Untersuchungsberichte zum Download:


neu Landwirtschaftsplanzesystematik

Zusammenfassung Forschung Hans Bruinsma (1986-1996)

Flyer PADGG Ergebnisse 2010

Zusammenfassung recente Forschung Stiftung Agrikos (2005-2008)

Stufenplan Bodenbearbeitungszeiten Kartoffeln.

New method for decrease of Potato blight worldwide by Dr. Lisinka Ulatowska.

Die siderische Sonne und der siderische Mond

Links nach verwandten Organisationen:



Wenn Sie einen Link zu Ihrer Website wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Donateurschap met maandelijks grondbewerkingsbericht en kalender.
Opgave donateurschap

Informatie grondbewerkingskalender


De werking van de siderische zon en maan in de landbouw
Hier te bestellen

© Stichting Agrikos - Agricultuur & Kosmos
Laatst bijgewerkt: 9 oktober 2012